Kehlsteinhaus Aufzug

5/5 - (5 votes)
Das ist der Tunnel zum Kehlsteinhaus Aufzug
Das ist der Tunnel zum Kehlsteinhaus Aufzug

Der Kehlsteinhaus Aufzug

Der Aufzug zum Kehlsteinhaus ist eine technische Meisterleistung, die einen bequemen Zugang zum Haus ermöglicht. Er führt vom Ende der Kehlsteinstraße direkt in das heutige Restaurant am Kehlsteinhaus. Der Lift erstreckt sich rund 200 Meter in die Höhe und stellt eine eindrucksvolle Verbindung zwischen der Haltestelle der Busse und dem Kehlsteinhaus dar. Um diesen Aufzug zu erreichen, müssen Besucher zunächst einen 124 Meter langen und 3 Meter hohen Tunnel durchqueren, der in den Berg getrieben wurde. Dieser Tunnel führt zum Eingang des Aufzugs und dient als eindrucksvoller Vorgeschmack auf das, was die Besucher im Inneren erwartet.

Feudaler Kehlsteinhaus Aufzug

Das Innere der Aufzugkabine ist mit beeindruckenden Details ausgestattet, die den Aufstieg zu einem besonderen Erlebnis machen. Polierte Messingplatten und venezianische Spiegel schmücken die Wände und verleihen der Kabine eine luxuriöse Atmosphäre. Die Seiten der Sitze sind ausklappbar und mit grünem Leder bezogen, was dem Interieur eine klassische Eleganz verleiht. Diese Ausstattung ist weitgehend original erhalten, was dem Aufzug einen historischen Charakter verleiht.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Wandtelefon aus Bakelit, das ein Stück Technikgeschichte darstellt. Auch eine mechanische Uhr ist vorhanden, die nicht nur funktional ist, sondern auch einen nostalgischen Charme ausstrahlt. Hergestellt wurde dieser beeindruckende Aufzug von der renommierten Maschinenfabrik Carl Flohr aus Berlin, die mit ihrer Expertise und Präzision maßgeblich dazu beitrug, dass der Aufzug ein sicherer und zuverlässiger Teil des Kehlsteinhauses wurde.

Der Kehlsteinhaus Aufzug ist somit nicht nur ein funktionales Transportmittel, sondern auch ein faszinierendes Stück Technikgeschichte, das die Besucher in die deutsche Geschichte zurückversetzt und auf eine eindrucksvolle Reise zum Gipfel begleitet. Du kannst den Lift nur mit einem gültigen Ticket nutzen. Bei den Links findest alle weiteren wichtigen Informationen zu den Preisen und was du für deinen Ausflug wissen solltest.

WILLST DU BILDER VOM AUFZUG SEHEN?
Offizielle Kehlsteinhaus Aufzug – Bilder gibt es nicht. Das Fotografieren im Bereich des Aufzugs ist verboten. Ich war selbst dort und hätte dir gerne Bilder gezeigt. Leider ist es nicht möglich gewesen.

Technische Details

  • Höhe: Der Aufzug überwindet eine vertikale Höhe von 124 Metern.
  • Fahrzeit: Die Fahrt dauert nur 41 Sekunden.
  • Tunnel: Der Zugang zum Aufzug erfolgt durch einen 124 Meter langen, in den Fels gehauenen Tunnel, der bis zur Aufzugskabine führt.
  • Kabine: Die Aufzugskabine ist großzügig ausgelegt und bietet Platz für zahlreiche Besucher. Sie ist mit Messing verkleidet und vermittelt ein Gefühl von historischem Luxus.
  • Antrieb: Der Aufzug wird elektrisch betrieben und war zur Zeit seiner Erbauung eine bemerkenswerte technische Errungenschaft .

Weiterführende Links

Die häufigsten Fragen

Was ist der Kehlsteinhaus Aufzug?

Der Kehlsteinhaus Aufzug ist eine technische Einrichtung, die Besucher vom Buswendeplatz nördlich unterhalb des Kehlsteinhauses die letzten Höhenmeter hinauf zum Kehlsteinhaus befördert. Der Aufzug ist eine wichtige Transportmöglichkeit, da der steile Anstieg vom Buswendeplatz zum Kehlsteinhaus für die meisten Touristen zu anspruchsvoll wäre.
Der Aufzug selbst ist ein beeindruckendes Bauwerk. Um ihn zu erreichen, müssen Besucher zunächst durch einen über 100 Meter langen Tunnel in den Berg hineingehen. Die Kabine des Aufzugs ist luxuriös ausgestattet, mit polierten Messingplatten, venezianischen Spiegeln und gepolsterten Sitzen, die mit grünem Leder bezogen sind. Im Inneren der Kabine befinden sich auch ein Wandtelefon aus Bakelit und eine mechanische Uhr.
Die Fahrt mit dem Aufzug dauert nur etwa 41 Sekunden, aber in dieser kurzen Zeit überwindet er immerhin 124 Höhenmeter. Der Aufzug wurde von der Maschinenfabrik Carl Flohr aus Berlin hergestellt und ist ein bemerkenswertes Zeugnis der Ingenieurskunst seiner Zeit.

Wo ist der Kehlsteinhaus Aufzug?

Der Kehlsteinhaus Aufzug befindet sich am Buswendeplatz nördlich unterhalb des Kehlsteinhauses. Um zum Aufzug zu gelangen, müssen Besucher zunächst den Weg vom Parkplatz Obersalzberg über die Kehlsteinstraße zurücklegen. Am Ende der Straße, auf dem großen Buswendeplatz, befindet sich der Eingang zum Tunnel, der zum Kehlsteinhaus Aufzug führt. Dieser Tunnel ist über 100 Meter lang und führt in den Berg hinein. Am Ende des Tunnels gelangt man zur Aufzugkabine, die die letzten Höhenmeter zum Kehlsteinhaus zurücklegt.

Braucht man ein Ticket für den Aufzug?

Ja, um den Kehlsteinhaus Aufzug zu nutzen, benötigt man ein Ticket. Dieses Ticket ist jedoch nicht separat erhältlich, sondern ist im Preis für die Busfahrt enthalten. Der Aufzug ist speziell für die Besucher des Kehlsteinhauses vorgesehen, die mit dem Bus anreisen. Der Ticketpreis für die Busfahrt inkludiert automatisch die Fahrt mit dem Aufzug.

Was kostet der Lift zum Kehlsteinhaus?

Der Lift zum Kehlsteinhaus ist nur in Verbindung mit dem Bustransfer nutzbar. Die Kosten für die Busfahrt, einschließlich der Nutzung des Lifts, variieren je nach Ticketart, hier findest du die Kehlsteinhaus Preise.

Kann man mit dem Aufzug von Berchtesgaden bis Kehlsteinhaus fahren?

Nein, es ist nicht möglich, mit dem Aufzug von Berchtesgaden direkt zum Kehlsteinhaus zu fahren. Der Aufzug am Kehlsteinhaus befindet sich auf dem Berg, und der Einstieg erfolgt am großen Buswendeplatz nördlich unterhalb des Kehlsteinhauses. Der Aufzug dient dazu, die letzten Höhenmeter vom Buswendeplatz zum Kehlsteinhaus zu überwinden.
Die Anreise nach Berchtesgaden und zum Kehlsteinhaus erfolgt in der Regel per Bus, Fahrrad oder zu Fuß bis zum Parkplatz am Obersalzberg. Von dort aus führt die Kehlsteinstraße weiter zum Kehlsteinhaus, jedoch ist die Benutzung des Aufzugs nur in Verbindung mit dem Bustransfer möglich.

Was ist das Besondere an diesem Aufzug?

Der Kehlsteinhaus-Aufzug ist besonders aufgrund seiner beeindruckenden Konstruktion und der spektakulären Lage. Hier sind einige besondere Merkmale:
Höhe: Der Aufzug führt auf eine Höhe von 124 Metern hinauf zum Kehlsteinhaus. Das ist eine beeindruckende Strecke, die in kurzer Zeit überwunden wird.
Tunnel: Um den Zugang zum Aufzug zu ermöglichen, wurde ein 124 Meter langer und 3 Meter hoher Tunnel in den Berg getrieben. Dieser Tunnel führt zu einem feudalen Hohlraum, wo der Zustieg in den Aufzug erfolgt.
Innenausstattung: Die Innenseite des Aufzugs ist mit polierten Messingplatten und venezianischen Spiegeln verkleidet. Die Sitze sind gepolstert und mit grünem Leder bezogen, was dem Aufzug eine elegante Atmosphäre verleiht.
Originalität: Trotz der Jahre, die seit seiner Erbauung vergangen sind, ist die Aufzugkabine weitgehend original erhalten. Sogar das Wandtelefon aus Bakelit und die mechanische Uhr sind noch vorhanden.
Hersteller: Der Aufzug wurde von der Maschinenfabrik Carl Flohr aus Berlin hergestellt.
Insgesamt ist der Kehlsteinhaus-Aufzug ein faszinierendes technisches Meisterwerk, das die Besucher auf komfortable Weise zu einem der spektakulärsten Aussichtspunkte in den Berchtesgadener Alpen bringt.

Wie lange dauert die Fahrt mit dem Aufzug?

Die Fahrt mit dem Kehlsteinhaus-Aufzug dauert nur 41 Sekunden. In dieser kurzen Zeit überwindet der Aufzug eine beeindruckende Höhendifferenz von 124 Metern.

Welche anderen Orte in Deutschland sollte man einmal besuchen?
Wenn es dir auf dem Kehlstein gefällt: Diese Orte bieten ebenfalls eine breite Palette von kulturellen, historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten und laden dazu ein, die Vielfalt und Schönheit Deutschlands zu entdecken. Lass dich davon inspirieren. Mit einem Klick auf die Webseiten findest du die komplette Beschreibung samt Bildern:
Marienbrücke (Neuschwanstein), Bayern:
Die Marienbrücke bietet einen atemberaubenden Blick auf das märchenhafte Schloss Neuschwanstein und die umliegende Landschaft der bayerischen Alpen.
–> Marienbrücke
Brandenburger Tor, Berlin:
Das Brandenburger Tor ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands und ein Symbol für Einheit und Freiheit. Es liegt im Herzen der deutschen Hauptstadt und ist ein Muss für jeden Besucher Berlins.
–> Brandenburger Tor
Oberbaumbrücke, Berlin:
Die Oberbaumbrücke ist eine beeindruckende Brücke über die Spree und verbindet die Berliner Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg. Ihr charakteristisches rotes Backsteindesign macht sie zu einem beliebten Fotomotiv.
–> Oberbaumbrücke
Landungsbrücken, Hamburg:
Die Landungsbrücken sind ein bedeutender Hafenbereich in Hamburg. Von hier aus starten Hafenrundfahrten und Fähren zu den Hamburger Elbinseln. Sie bieten einen großartigen Blick auf den Hafen und die Speicherstadt.
–> Landungsbrücken
Loreley am Rhein:
Die Loreley ist ein sagenumwobener Felsen am Rhein. Mit seiner markanten Form und der atemberaubenden Aussicht auf den Fluss ist er ein beliebtes Ausflugsziel für Natur- und Kulturliebhaber.
–> Loreley am Rhein
Altstadt Erfurt, Thüringen:
Die Altstadt von Erfurt ist ein gut erhaltenes mittelalterliches Zentrum mit engen Gassen, historischen Gebäuden und dem imposanten Erfurter Dom. Sie strahlt einen besonderen Charme aus.
–> Altstadt Erfurt
Krämerbrücke, Erfurt:
Die Krämerbrücke ist eine einzigartige Brücke, auf der sich Wohnhäuser befinden. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Erfurts und beherbergt zahlreiche kleine Geschäfte und Galerien.
–> Krämerbrücke
Tetraeder, Bottrop:
Der Tetraeder ist eine imposante Aussichtsplattform auf einer ehemaligen Halde im Ruhrgebiet. Von hier aus hat man einen spektakulären Rundumblick über das Ruhrgebiet.
–> Tetraeder
Tiger & Turtle, Duisburg:
Diese außergewöhnliche Landmarke ist eine begehbare Achterbahnskulptur. Sie bietet eine einzigartige Perspektive auf das Ruhrgebiet und ist ein beliebtes Ziel für Kunst- und Architekturinteressierte.
–> Tiger & Turtle
Steinerne Brücke, Regensburg:
Die Steinerne Brücke ist ein historisches Bauwerk und das Wahrzeichen der Stadt Regensburg. Sie zählt zum UNESCO Welterbe, überspannt die Donau und bietet einen großartigen Blick auf die Altstadt.
–> Steinerne Brücke Regensburg
Nürnberger Altstadt, Nürnberg:
Die Altstadt von Nürnberg ist geprägt von mittelalterlicher Architektur, malerischen Gassen und historischen Plätzen. Hier befinden sich auch die Nürnberger Burg und der berühmte Christkindlesmarkt.
–> Nürnberg
Hier habe ich zudem einen Überblick über bedeutende Deutschland Sehenswürdigkeiten.

Diese Tipps merken

Willst du das Kehlsteinhaus auch mal live sehen und ein paar Tage Urlaub hier verbringen? Dann merk dir doch gleich diesen Link zur Webseite. Es ist derzeit die einzige Seite im Netz, wo du alles komprimiert aus der Sicht eines Besuchers findest. So bekommst du alle Informationen für deinen Ausflug aus erster Hand – und nicht aus den Hochglanzbroschüren der Tourismusverantwortlichen. Du kannst dir die Webseitenadresse als Email in dein Postfach senden, per WhatsApp auf dein Handy (oder das deiner Freunde, die dich begleiten sollen) bzw. den Beitrag über Facebook und Pinterest teilen. Das geht ganz leicht mit einem Klick auf einen der Buttons:

So kannst du diesen Beitrag deinen Freunden zeigen - oder ihn dir selbst merken:
Nach oben scrollen